Skip to main content


Film drehen in der Schule


Ich bin gerade ein #Projekt am Vorbereiten. Ich würde gerne mit einer Gruppe Jugendlichen einen kurzen #Film drehen/produzieren. Ich habe das noch nie gemacht und meine Fragen gehen in Bereich benötigte #Ausrüstung und #Equipment. Ich dachte, dass ich mit einer digitalen Fotokamera filme. Vertonung erfolgt im nachhinein. An was muss ich noch denken?
Betreffend #Software für Schnitt. Wir nutzen an der Schule #Windows. Da habe ich leider auch null Erfahrung. #Tipps?

ginAd reshared this.

das e für alle Schüler zugänglich ist, würde ich Open-Source Software vorziehen. Da gibt es ein paar und mensch müsste eben ein wenig ausprobieren was für die jeweilige Person am geeignetsten ist. Der Rechner benötigt so oder so ein wenig mehr Power.
- https://www.olivevideoeditor.org/
- https://www.shotcut.org/
- https://kdenlive.org/

- https://www.blender.org/
Blender kann noch viel, viel mehr und ist hauptsächlich ein 3D Prog. kann aber auch Video-Edit.
Blender ist ne andere Liga. Shotcut kenne ich und habe es auch schon getestet. Hatte jedoch ziemlich Stabilitäts- und Geschwindigkeitsprobleme. Die anderen schaue ich mir mal an, danke.
Jup ich hatte mit Shotcut auch so meine Probleme und mir war schon klar, dass Blender zu viel des Guten ist aber wollte es erwähnt haben.

Olive ist noch rel. unbekannt und ich meine es könnte ein Kandidat sein.

Wenn es ganz abgefahren werden sollte und die Schüler sehr viel Elan haben, dann könnten sie auch noch Compositing über Natron machen 😅
- https://natrongithub.github.io/
Drehbuch schreiben, Rollen besetzen, proben, ansehen, vielleicht neu besetzen, proben, ansehen...
Für den Schnitt sollte der Windows Movie Maker reichen. Aber auch auf die Kameraperspektive ist zu achten, besonders bei den Dialogen.
Es wird ein Notfall-Video: Sprich was muss bei einem Feueralarm gemacht werden. Es gibt keine Dialoge, sonder wird im Hintergrund erklärt. Somit fällt der Ton bei der Aufnahme weg, was die Sache erleichtert.