Skip to main content


 
Kanton Bern: AvenirSocial lanciert mit dem Komitee "Wirksame Sozialhilfe" einen Volksvorschlag gegen die Kürzungen in der Sozialhilfe AvenirSocial hat heute gemeinsam mit einem breiten Bündnis aus Verbänden und Parteien anlässlich einer Medienkonferenz den Volksvorschlag für eine wirksame Sozialhilfe ergriffen. Das Komitee «Wirksame Sozialhilfe» ist mit den vom Grossen Rat beschlossenen Kürzungen in der Sozialhilfe nicht einverstanden. Anstatt aber einfach das Referendum zu ergreifen, schlägt das Komitee eigene Massnahmen vor, die deutlich wirksamer sind und auch den Sozialhilfebeziehenden selber zugutekommen. In der Märzsession hat der Grosse Rat die Revision des Sozialhilfegesetzes verabschiedet. Darin sind Kürzungen von 8% im Grundbedarf vorgesehen, bei manchen Personen sogar bis zu 30%. Ein breites Bündnis aus Verbänden, Vereinen und Parteien will das nicht akzeptieren und stellt dieser Abbauvorlage einen konstruktiven Volksvorschlag gegenüber. Die vom Grossen Rat verabschiedete Sozialhilfegesetzrevision ist zu einem grossen Teil eine Abbauvorlage. Dabei sind vor allem Kinder und Jugendliche, die einen Drittel der unterstützen Personen in der Sozialhilfe ausmachen, betroffen. Die bürgerliche Parlamentsmehrheit erhofft sich einerseits Einsparungen bei den Kantonsfinanzen und andererseits dank dem zunehmenden Druck eine bessere Arbeitsintegration von Sozialhilfebeziehenden. Das Komitee «Wirksame Sozialhilfe» bezweifelt, dass Sozialhilfebeziehende rascher wieder Arbeit finden, wenn ihnen die Mittel gekürzt werden. Vielmehr müssen zuerst die entsprechenden Arbeitsstellen geschaffen werden und Sozialhilfebeziehende müssen die Möglichkeit für Weiterbildungen erhalten, damit sie sich auf dem Arbeitsmarkt überhaupt durchsetzen können. Der stärkere Einbezug der Wirtschaft ist in der Sozialhilfegesetzrevision schon vorgesehen und wir deshalb im Volksvorschlag übernommen. Neu verlangt das Komitee aber, dass der Kanton ein bedarfsgerechtes Angebot bereitstellt, damit Personen in der Sozialhilfe gezielt weitergebildet werden können und wieder eine Stelle finden. Weiter sollen über 55jährige Arbeitslose nicht mehr von der Sozialhilfe unterstützt werden, sondern Ergänzungsleistungen gemäss AHV/IV erhalten. So werden diese Personen würdig behandelt und vor Altersarmut geschützt. Und schliesslich fordert das Komitee Unterstützungsleistungen gemäss den schweizweit anerkannten Ansätzen der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS). Dank den Massnahmen des Volksvorschlags sind längerfristig weniger Menschen auf Sozialhilfe angewiesen, was nicht nur ihnen selber nützt, sondern auch die Kantonsfinanzen entlastet. Gleichzeitig erhalten jene Menschen, die noch auf Sozialhilfe angewiesen sind genügend Unterstützung, um ein würdevolles Leben zu führen. Das Komitee wird die Unterschriftensammlung mit der Publikation im Amtsblatt am 18. April 2018 starten und ist überzeugt, die notwendigen 10'000 beglaubigten Unterschriften in der vorgegebenen Frist von drei Monaten zu sammeln. Mediendossier zur Lancierung des Volksvorschlages Wirksame Sozialhilfe Kampagnenabseite verkehrt.ch www.verkehrt.ch #Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
8. Fachtagung Klinische Sozialarbeit am 14./15. Juni 2018 in Olten Die FHNW organisiert die 8. Fachtagung Klinische Sozialarbeit zum Thema «Sozialtherapie, Beratung, Case Management – Praxeologie der Klinischen Sozialarbeit» am 14./15. Juni 2018 in Olten. AvenirSocial ist Kooperationspartner der Tagung und die AvenirSocial-Mitglieder profitieren vom Spezialpreis von CHF 250.00 (statt CHF 390.00). Anmeldeschluss ist der 30. Mai 2018. Beim diesem Thema zeichnen sich verschiedene aktuelle oder aktualisierte Herausforderungen ab, die an der Tagung diskutiert und bearbeitet werden sollen. Zwanzig Jahre nach den Anfängen der Klinischen Sozialarbeit im deutschsprachigen Raum ist es Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen und sich über den Stand des methodischen Wissens und Könnens zu verständigen. 5 Keynotes von bekannten Expertinnen und Experten aus dem deutschsprachigen Raum (Peter Sommerfeld, Christine Kröger, Sonja Hug, Dieter Ruh, Silke B. Gauleiter) versprechen ein breit gefächertes Tagungsprogramm. Weitere Referentinnen und Referenten aus Wissenschaft und Praxis sind in Workshops und parallelen Paper Sessions mit spannenden Beiträgen vertreten. Das detaillierte Tagungsprogramm mit allen Abstracts sowie alle übrigen Infos finden Sie auf der Tagungswebseite. Tagungswebseite mit weiteren Informationen http://www.klinischesozialarbeit.ch/fachtagung-klsa-2018 #Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
AvenirSocial unterstützt das Referendum gegen die Überwachung der Versicherten AvenirSocial hat sich seit Beginn des Gesetzgebungsprozesses im Bereich der Überwachung der Versicherten für eine klare Rechtsgrundlage ausgesprochen. Verhältnismässige Kontrollen sind bei bedarfsabhängigen Leistungen von Sozialversicherungen legitim, dürfen aber nicht zu Generalverdacht und stigmatisierenden Verwaltungsszenarien führen. AvenirSocial spricht sich gegen die Anwendung von Hilfsmitteln zur Standortbestimmung von Sozialversicherten aus. Ebenso muss eine Observation in jedem Fall von einer Richterin oder einem Richter des kantonalen Versicherungsgerichts angeordnet werden. Da dies im neuen Gesetz nicht der Fall ist, unterstützt AvenirSocial das am 5. April lancierte Referendum und ruft alle Fachpersonen aus der Sozialen Arbeit auf, das Referendum zu unterschreiben. Referendumswebseite mit weiteren Informationen und Möglichkeit zur Online-Unterschrift https://pledge.wecollect.ch/de #Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Einladung für Studierende der Sozialen Arbeit zum einem Austauschtreffen am 26. April an der FHNW in Olten AvenirSocial organisiert ein Austauschtreffen für Studierende der Sozialen Arbeit aus den Deutschschweizer Fachhochschulen und höheren Fachschulen. Wir möchten uns zu den Anliegen der Studierenden austauschen und haben mit den Fachschaften ein Programm zusammengestellt. Gerne laden wir alle Studierenden im Namen von AvenirSocial herzlich zur Abendveranstaltung vom Donnerstag, 26. April 2018 von 18.15 bis ca. 21.00 Uhr an der FHNW in Olten (Von Roll-Strasse 10) ein. Damit wir die Getränke für den Apéro berechnen können, danken wir euch für eine Anmeldung bis Montag, 23. April 2018 an info@avenirsocial.ch. Weitere Informationen und Programm #Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Kanton Bern: Mobilisierung gegen die menschenunwürdige Revision des Sozialhilfegesetzes Die menschenunwürdige Revision des Sozialhilfegesetzes ist nun definitiv durch den Grossen Rat angenommen worden. Gegen die Kürzungen in der Sozialhilfe wird AvenirSocial mit der Kampagne verkehrt.ch und gemeinsam mit anderen Parteien und Verbänden an vorderster Front das Referendum ergreifen. Verkehrt ist eine Kampagne von AvenirSocial und wir wehren uns gegen den Frontalangriff auf die Ärmsten. Wir sind dagegen, dass zusätzliche 8% des Grundbedarfs gestrichen werden! Willst du wissen, wie du dich gegen die Kürzungen engagieren kannst? Wir informieren am 3. April 2018, anlässlich des nächsten DenkTrunk der Region Bern und Wallis von AvenirSocial von 18 - 21h im PROGR in der Stube, Speichergasse 4 in Bern. Wir werden vor Ort sein und zum Referendum informieren, Sammlungstermine bekannt geben, Gruppen dafür zusammenzustellen und lustige Aktionen dazu planen. Wir freuen uns auf deine Mithilfe an diesem Abend. Es braucht uns alle, damit das Referendum zustande kommt und wir zählen auf Dich! Bereits jetzt vielen Dank für eure tatkräftige Unterstützung und bis bald am DenkTrunk! Wir freuen uns auf euch. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Kampagnenwebseite verkehrt.ch DenkTrunk Termine http://www.verkehrt.ch #Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
AvenirSocial Prix Social-Verleihung in Basel im Zeichen des politischen Engagements Der Verein Robi-Spiel-Aktionen und das Forum für kritische Soziale Arbeit (Kriso) erhalten den Prix Social 2018 von AvenirSocial. Die vierte Verleihung des Prix Social von AvenirSocial fand am 20. März 2018 in einem feierlichen Rahmen mit über 130 Gästen statt. Die Jury, bestehend aus Nationalrätin Maya Graf, der Praxisvertretung Christa Braun-Weissen und Dr. phil. Patrick Oehler der FHNW, wählte aus 17 Bewerbungen zwei sehr unterschiedliche Preisträger aus, welche sich beide durch ihr Engagement für die professionelle Soziale Arbeit in der Region Basel auszeichnen. Bereichert wurde der Anlass durch einen Vortrag von Prof. Dr. Carlo Knöpfel zum politischen Engagement in der Sozialen Arbeit, ein Grusswort von Ständerat Claude Janiak zum Wert von Arbeit im monetären bzw. nicht-monetären Sinne und das Anna-Hirsch-Quartett. Aufruf zum politischen Engagement der Sozialen Arbeit Sowohl die Siegerprojekte als auch die Referierenden aus Forschung, Praxis und Politik griffen die Tendenzen zum Abbau der sozialstaatlichen Errungenschaften und einer sozialstaatlichen Entwicklung in neoliberaler Richtung auf. Die soziale Sicherheit wird zunehmend enger gefasst und funktioniert immer stärker über Sanktionen, wobei die gesellschaftliche Teilhabe der Betroffenen erschwert wird. Die Professionellen der Sozialen Arbeit sollen dabei nicht zu „Gehilfen“ einer solchen Sozialpolitik werden, sondern sich politisch engagieren. Medienmitteilung: Prix Social-Verleihung 2018 im Zeichen des politischen Engagements Weiterführende Informationen zum Prix Social 2018 #Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
92 Organisationen und mehr als 2000 Personen fordern eine Verbesserung der Ausbildungssituation in der Sozialen Arbeit Am heutigen 20. März 2018, dem internationalen Tag der Sozialen Arbeit, hat AvenirSocial einen Appell an den Bundesrat sowie an kantonale und kommunale Behörden gerichtet, in welchem gefordert wird, dass alle in einer Funktion der Sozialen Arbeit tätigen Personen über ein Diplom in Sozialer Arbeit verfügen sollen. Die Forderungen von AvenirSocial stossen auf ein grosses Echo, wie die 92 Organisationen des Sozialwesens und die mehr als 2000 Personen zeigen, welche den Appell von AvenirSocial zur Ausbildungskampagne unterzeichnet haben. Die unterzeichnenden Organisationen und Personen verlangen von der Politik, dass sie das Thema aufgreift und wirkungsvolle Massnahmen für eine Verbesserung der Situation findet. AvenirSocial wird am 28. September 2018 in Fribourg eine nationale Tagung zur Ausbildungskampagne durchführen, um mit Referaten und Workshops auf die unbefriedigende Ausbildungssituation aufmerksam zu machen und um mögliche Lösungswege aufzuzeigen. Medienmitteilung vom 20. März 2018 Nationale Kampagne von AvenirSocial https://www.sozial-ausgebildet.ch #Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Save the Date: Nationale Plattform "Soziale Arbeit und Politik" und Vollversammlung von AvenirSocial am 15. Juni 2018 Nationale Plattform "Soziale Arbeit und Politik" der Fachpersonen der Sozialen Arbeit Die erste nationale Plattform der Fachpersonen der Sozialen Arbeit findet am 15. Juni ab mittags in Bern statt und beschäftigt sich mit einem Thema, das die Geschichte der Sozialen Arbeit durchzieht: dem Verhältnis zwischen Sozialer Arbeit und Politik. " Wenn du dich nicht um die Politik kümmerst, dann kümmert sich die Politik um dich ": Gilt das auch für die Soziale Arbeit? Ziel des Tages ist es, Fachpersonen der Sozialen Arbeit das Wort zu geben, die sich im weitesten Sinne politisch engagieren. Wir wollen Fragen zum Verhältnis von Sozialer Arbeit und Politik diskutieren. In einem ersten Teil wird Nationalrätin Barbara Gysi (SG/SP) über die Gründe sprechen, warum sie sich als Sozialarbeiterin in der Politik engagiert. Danach wird uns Kathrin Amman Ihre Untersuchung der Politisierungsprozesse vorstellen. Als letzter Input wird Jocelyne Haller, Kantonsrätin des Kantons Genf und Präsidentin von der Region Genf von AvenirSocial, über das kontinuierliche Engagement der Sozialen Arbeit in der Politik sprechen. In einem zweiten Teil werden in sogenannten Praxislabors die möglichen Engagements ausserhalb der politischen Parteien diskutiert und mit welchen konkreten Mitteln sich Fachpersonen der Sozialen Arbeit auf politischer Ebene Gehör verschaffen können. Ausserdem bietet sich an diesem Tag Gelegenheit, Fachpersonen der Sozialen Arbeit aus der ganzen Schweiz und aus allen Bereichen zu treffen und sich mit ihnen auszutauschen. Erste Vollversammlung von AvenirSocial Der nationalen Plattform geht am Vormittag die erste Vollversammlung von AvenirSocial voraus. Die Vollversammlung tritt nach Inkrafttreten der neuen Statuten und Reglemente an die Stelle der Delegiertenversammlung. Alle Mitglieder des Verbandes sind herzlich eingeladen, kostenlos teilzunehmen. Örtlichkeit Die Vollversammlung wie die Nationale Plattform finden in der Aula vom PROGR (über dem Café "Turnhalle"), Speichergasse 4, in Bern statt. Preis Kostenlos für die Mitglieder von AvenirSocial 60 CHF für die Nichtmitglieder von AvenirSocial 20 CHF für die Studierenden Nichtmitglieder von AvenirSocial Weitere Informationen und Anmeldung #Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Vernehmlassungsantwort von AvenirSocial zur Verordnungsänderung über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit und Totalrevision der Verordnung über die Integration von Ausländerinnen und Ausländern AvenirSocial hat sich an der Vernehmlassung zur Änderung der Verordnung über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit und Totalrevision der Verordnung über die Integration von Ausländerinnen und Ausländern beteiligt und dem EJPD eine fachliche Einschätzung zukommen lassen. AvenirSocial hat den Umstand begrüsst, dass für anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene die bisherige Bewilligungspflicht für die Aufnahme einer Erwerbsarbeit durch eine einfache Meldung ersetzt wird. Gleichzeitig haben wir darauf hingewiesen, dass die Bezeichnung der vorläufigen Aufnahme weiterhin ein grosses Hindernis auf dem Arbeitsmarkt darstellt. Ebenfalls kritisch geäussert haben wir uns unter anderem zur geplanten Meldepflicht von Disziplinarmassnahmen seitens der Schulbehörden an die Migrationsbehörden. Vernehmlassungsantwort AvenirSocial #Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Welttag der Sozialen Arbeit am 20. März 2018 Wie jedes Jahr wird auch dieses Jahr der Internationale World Social Work Day am 20. März begangen. Bei den Vereinten Nationen in Genf hat der Internationale Verband der Sozialen Arbeit (IFSW), bei dem AvenirSocial Mitglied ist, ein spannendes zweitägiges Programm zusammengestellt. Das diesjährige Thema ist die "Soziale Arbeit und die Jugend: Gesellschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit". Auch in den Regionen von AvenirSocial finden rund um den Internationalen Tag der Sozialen Arbeit Veranstaltungen statt und wir freuen uns, Sie dort zu begrüssen. Region Nordwestschweiz: Verleihung des PrixSocial in Basel am 20. März http://www.avenirsocial.ch/de/p42015238.html #Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Kanton Aargau: Stellungnahme zur Motion betreffend Kürzungen des Sozialhilfe-Grundbedarfs Anlässlich der nächsten Sitzung des Grossen Rates des Kantons Aargau vom 6. März 2018 wird dieser über die Motion "Motivation statt Strafe in der Sozialhilfe" beraten. Die Motion verlangt, dass der Grundbedarf von Sozialhilfebeziehenden generell um 30% gekürzt wird. Sollten die Klientinnen und Klienten das Vorhandensein von "Motivation", "Engagement" und "Integrationswillen" in genügendem Umfang beweisen können, würde ihnen der Grundbedarf in vollem Umfang ans Sozialhilfebudget angerechnet werden. AvenirSocial lehnt diesen Vorschlag aus verschiedenen Gründen entschieden ab. Die der Motion zu Grunde liegenden Argumente können aus unserer Sicht nicht nachvollzogen werden und entbehren jeglicher Grundlage. Daher hat AvenirSocial vor der Sitzung des Grossen Rates allen Parlamentarierinnen und Parlamentariern schriftlich unsere fachliche Einschätzung zukommen lassen und empfohlen, die Motion abzulehnen. Stellungnahme von AvenirSocial zur Motion GR.17.270 Motion GR.17.270 betreffend Kürzungen des Sozialhilfe-Grundbedarfs #Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Region Bern und Wallis: Stellungnahme zur Verordnung über die öffentliche Sozialhilfe

AvenirSocial - Region Bern und Wallis: Stellungnahme zur Verordnung über die öffentliche Sozialhilfe

AvenirSocial - Soziale Arbeit Schweiz - vertritt die Interessen der Professionellen mit einer Ausbildung in Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziokulturelle Animation, Kindererziehung und Sozialpädagogische Werkstattleitung auf Ebene Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Universität in der Schweiz.
#Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Kommt am 17. März alle nach Bern an die Kundgebung «Gleichstellung für Menschen mit Behinderungen: Jetzt!»

AvenirSocial - Kommt am 17. März alle nach Bern an die Kundgebung «Gleichstellung für Menschen mit Behinderungen: Jetzt!»

AvenirSocial - Soziale Arbeit Schweiz - vertritt die Interessen der Professionellen mit einer Ausbildung in Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziokulturelle Animation, Kindererziehung und Sozialpädagogische Werkstattleitung auf Ebene Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Universität in der Schweiz.
#Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
AvenirSocial zum nationalen Aktionsplan gegen die Radikalisierung

AvenirSocial - AvenirSocial zum nationalen Aktionsplan gegen die Radikalisierung

AvenirSocial - Soziale Arbeit Schweiz - vertritt die Interessen der Professionellen mit einer Ausbildung in Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziokulturelle Animation, Kindererziehung und Sozialpädagogische Werkstattleitung auf Ebene Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Universität in der Schweiz.
#Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Einladung zur Preisverleihung Prix Social 2018 von AvenirSocial beider Basel am 20. März

AvenirSocial - Einladung zur Preisverleihung Prix Social 2018 von AvenirSocial beider Basel am 20. März

AvenirSocial - Soziale Arbeit Schweiz - vertritt die Interessen der Professionellen mit einer Ausbildung in Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziokulturelle Animation, Kindererziehung und Sozialpädagogische Werkstattleitung auf Ebene Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Universität in der Schweiz.
#Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
AvenirSocial am 13. Frauenkongress des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes

AvenirSocial - AvenirSocial am 13. Frauenkongress des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes

AvenirSocial - Soziale Arbeit Schweiz - vertritt die Interessen der Professionellen mit einer Ausbildung in Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziokulturelle Animation, Kindererziehung und Sozialpädagogische Werkstattleitung auf Ebene Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Universität in der Schweiz.
#Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Willkommen an die/den neue/n RedaktionsleiterIn auf der Geschäftsstelle

AvenirSocial - Willkommen an die/den neue/n RedaktionsleiterIn auf der Geschäftsstelle

AvenirSocial - Soziale Arbeit Schweiz - vertritt die Interessen der Professionellen mit einer Ausbildung in Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziokulturelle Animation, Kindererziehung und Sozialpädagogische Werkstattleitung auf Ebene Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Universität in der Schweiz.
#Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Preisverleihung Prix Social beider Basel 2018

AvenirSocial - Preisverleihung Prix Social beider Basel 2018

AvenirSocial - Soziale Arbeit Schweiz - vertritt die Interessen der Professionellen mit einer Ausbildung in Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziokulturelle Animation, Kindererziehung und Sozialpädagogische Werkstattleitung auf Ebene Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Universität in der Schweiz.
#Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Neu: Mitgliederbeitrag für Studierende wurde gesenkt

AvenirSocial - Neu: Mitgliederbeitrag für Studierende wurde gesenkt

AvenirSocial - Soziale Arbeit Schweiz - vertritt die Interessen der Professionellen mit einer Ausbildung in Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziokulturelle Animation, Kindererziehung und Sozialpädagogische Werkstattleitung auf Ebene Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Universität in der Schweiz.
#Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz


 
Internationaler Aufruf: AvenirSocial unterstützt die Forderung zur Freilassung von Munther Amira

AvenirSocial - Internationaler Aufruf: AvenirSocial unterstützt die Forderung zur Freilassung von Munther Amira

AvenirSocial - Soziale Arbeit Schweiz - vertritt die Interessen der Professionellen mit einer Ausbildung in Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziokulturelle Animation, Kindererziehung und Sozialpädagogische Werkstattleitung auf Ebene Fachhochschule, Höhere Fachschule oder Universität in der Schweiz.
#Sozial #Sozialarbeit #SozialeArbeit #Sozialpädagogik #SoziokulturelleAnimation #Arbeitsagogik #Berufsverband #Fachaustausch #Experten #Expertinnen #sozialerBereich #Rechtsschutz #Politik #Vernehmlassung #Ethik #Kodex #Berufskodex #Krankenkasse #SozialAktuell #ActualitéSociale #Fachzeitschrift #Zeitschrift #Stellenbörse #Schulsozialarbeit #Kleinkindererziehung #Alter #Jugend #Behinderung #Sozialdienst #Kriminalität #Jugendkriminalität #Arbeitslosigkeit #psychischeErkrankung #Schule #Gesundheit #NonProfit #Medien #Arbeit #Stellen #Newsletter #RSS #Schweiz