Skip to main content



 
@Pädagogik Stammtisch
"Wer Verantwortung - mit welchen Argumenten auch immer - nicht übertragen will, der kann nicht zur Verantwortungsfähigkeit und-bereitschaft eriehen - so wenig wie man in undemokratischen Strukturen zur Demokratie erziehen kann."

Zitiert aus Braun/Wetzel


 
@Pädagogik Stammtisch

Strafen sind gefährlich

Der Umgang mit Belohnung und Bestrafung an Schulen ist heikel. Lehrer können mit Sanktionen viel Unheil anrichten. Sitzstreiks sind an Thurgauer Schulen allerdings kein verbreitetes Bestrafungssystem.


 
@Pädagogik Stammtisch

Wer kein Deutsch lernt, muss zahlen

In mehreren Thurgauer Gemeinden müssen nachlässige Eltern die Deutsch-Förderkurse ihrer Kinder mitfinanzieren. In Sirnach waren bisher 18 Familien betroffen. Gegen das Volksschulgesetz, das diese Regelung erlaubt, ist eine Beschwerde hängig.
Ich bin da ja sehr gespannt, was das Bundesgericht dazu sagen wird. Ich sehe die grosse Problematik und bin auch immer wieder dabei involviert, denke jedoch nicht, dass dieser Weg der Richtige und vor allem auch nicht, dass die mit unserem Recht vereinbahr ist.


 
@Pädagogik Stammtisch
«Es isch alles nur e Phase!» Seklehrer beruhigt mit diesem Song tausende Eltern -

«Es isch alles nur e Phase!» Seklehrer beruhigt mit diesem Song tausende Eltern

Sturer Grind, Zahngeschrei, Lego in der Nase, viele Zweifel und überhaupt alles Bisi und Gaggi. «Liebe Eltern, ihr seid nicht allein!», ist die Botschaft von Sammy Frey alias Sam National. Der Schweizer Hobby-Musiker hat einen Nerv getroffen.



 
@Pädagogik Stammtisch
Der Raum soll der dritte Pädagoge sein. An Deutschlands maroden Schulen heisst das: Der dritte Pädagoge lehrt Verwahrlosung, Verlotterung und Gleichgültigkeit.

Marode Schulen verrotten – doch Landkreise lehnen Milliarden für Sanierung ab

Der Bund will finanzschwachen Kommunen 3,5 Milliarden Euro Investitionshilfen zur Sanierung maroder Schulen gewähren. Doch der Deutsche Landkreistag blockiert die Förderung – und nennt die Geldgeschenke „süßes Gift“.
Da ja die Wirtschaft gefördert werden muss, muss man halt auch bei der Schule streichen - nennt sich "Opfersymmetrie" (/Sarkasmus)



 
Schule und Kesb: Geklärte Rollen -

Schule und Kesb: Geklärte Rollen

Schulen kommt beim Schutz des Kindswohls eine wichtige Rolle zu, sie haben aber nur beschränkte Handlungsoptionen.

@Pädagogik Stammtisch


 
@Pädagogik Stammtisch

Forschung: So schaden Hausaufgaben unseren Kindern

25 Jahre lang hat Harris Cooper das Thema Hausaufgaben erforscht. Der Professor für Psychologie und Neurowissenschaften von der Duke University kommt in seinem Buch „The Battle over Homework“ zu einer eindeutigen Schlussfolgerung:

Während Schüler ab der achten Klasse von Hausaufgaben profitieren können (das ist die gute Nachricht), bringen sie für Grundschüler überhaupt keine Vorteile. Weit

es kommt auch zu nem großen teil auf die art der hausaufgaben an. manche dinge gehen fast nebenher und machen spaß, andere sind nur hausaufgaben um der hausaufgaben willen, ohne wirklichen nutzen. das sollte man schon unterscheiden

Sehe ich genauso. Wenn einer 25 Jahre Erfahrung mit dem Thema gesammelt hat, müsste das doch schon "ein bisschen" differenzierter dargestellt werden.

Ich gehe davon aus (habs aber nicht gelesen), dass die Forschung schon differenzierter ausgefallen ist, wie der Blogbeitrag.

@Waithamai Dragonqueen Finde ich eine sehr wichtige Unterscheidung. Es gibt tatsächlich auch Hausaufgaben, welche Spass machen können. Es ist eine Frage der Motivation. Neue 1. Klässler zum Beispiel, die können fast nicht genug Hausaufgaben haben (zu Beginn). Fehlende Motivation und ansteigende Unlust, Frust und Mühe (woher auch immer) kann jedoch zu grossen Schwierigkeiten führen bis zu kompletten Familienkrisen und Überforderung auf allen Seiten.

Wesentlich finde ich auch den Aspekt der Nachhaltigkeit und des Nutzens. Was will man mit Hausaufgaben erreichen? Was die schulischen Leistungen betrifft, weiss man aus verschiedenen Studien, dass in der Grundschule der Erfolg sehr beschränkt ist. Jedoch können auch andere Kompetenzen mit Hausaufgaben gelernt werden: Selbstverantwortung (im Detail: Alles einpacken, Hausaufgaben einschreiben/merken, Zeit und Terminmanagement...), Selbständigkeit, Umgang mit Frust und fehlender Motivation, usw..



 
@Pädagogik Stammtisch
Unsere Sexualität: Was hat Sex mit Schule zu tun? -

Unsere Sexualität: Was hat Sex mit Schule zu tun?

Wie viel Aufklärung soll die Schule leisten und ab welchem Alter? Je früher man die Kinder in die Sexualität einführt, desto besser.


 
@Pädagogik Stammtisch

Auch Kinder haben Rechte

Kinder selber haben am Samstag im St. Galler Stadtzentrum auf den Tag der Kinderrechte aufmerksam gemacht. Sie schrieben und malten dafür ihre Wünsche aufs Pflaster. Parallel dazu fand eine Standaktion statt.


 
Ich suche eine Klienten oder Mandatsführungssoftware, welche (leicht) anzupassen ist. Natürlich sollte sie opensource sein. Möglich wäre auch eine online Datenbank-Lösung. Kennt jemand etwas in eine solche Richtung? Tipps sind willkommen :-)
@Pädagogik Stammtisch


 

Katastrophe


@Pädagogik Stammtisch So etwas dürfte nie, wirklich nie geschehen - ein solch verantwortungsloses Plakat darf niemals publiziert werden - schon gar nicht im Schulbereich - Katastrophe!


Gerade bei den Kindern braucht es diese Herausforderung für die Unterscheidung nicht - da gibts andere Möglichkeiten. Bilder von Menschen auf Geleisen sind einfach tabu - für Erwachsene und für Kinder sowieso.

Oh hat sich was bewegt, die wollen das überdenken. Sehr gut, dass rüber gekommen ist, das im Kontext Sicherheit ein solches Bild einfach nicht geht. Personen gehören keine an und in Gleisanlagen. Es gibt zu viele Störungen deswegen - und Unfälle leider dazu auch.



 
@Pädagogik Stammtisch

Kindererziehung: Höher, weiter, unfreier

Gute Eltern wünschen ihren Kindern nur das Allerbeste und lassen ihnen in ihrer Entwicklung Freiräume. Manch andere dagegen übertreiben mit dem Drill mächtig.
Viele Eltern wollen sich offenbar in ihren Kindern verwirklichen. Oft sind Kinder heute nicht einfach "Geschenk", sondern Projekt und müssen nach ihren Vorstellungen "geformt" werden.



 
Wer etwas verändern will, muss zunächst einmal etwas anders machen.
@Pädagogik Stammtisch
’’
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt."
Mahatma Gandhi



 

Pädagogischer Sündenfall

Der Bundesrat will die Kantone zwingen, Frühfranzösisch auf der Primarschulstufe einzuführen. Dass er ein bestimmtes Schulfach höher einstuft als den Föderalismus, überrascht.
@Pädagogik Stammtisch
Warum soll der Föderalismus höher bewertet sein, als eine Landessprache?

Die Diskussion sollte ohne das politische Geplänkel stattfinden. Es werden grundsätzliche pädagogische und entwicklungspsychologische Erkenntnisse (welche vielfältig vorhanden sind) ignoriert. Das Erlernen von Fremdsprachen in der Primarschule ist grundlegend zu hinterfragen und zu stoppen.

"Das Erlernen von Fremdsprachen in der Primarschule ist grundlegend zu hinterfragen und zu stoppen."

Meine Güte, was für eine Dogmatik steckt hinter einer solchen absoluten Forderung? Unsere Kinder sind ein einer völlig zweisprachigen Umgebung aufgewachsen und konnten davon NUR profitieren.

es macht einen Unterschied, ob sie zweisprachig aufwachsen, oder drei Sprachen lernen müssen...

Ach so, jetzt wird die Dogmatik klarer: Anpassung nach unten - weil einige mit 3 Sprachen überfordert sind, müssen ALLE darauf verzichten. Schön.

Ganz im Ernst. Ab und zu frage ich mich bei deinen Kommentaren wirklich, was deine Absichten dahinter sind... Du polterst, aber bringst selten eine begründete und fundierte Antwort (betrifft nicht nur diese Diskussion, sonder bereits mehrere welche ich mitverfolgt habe wo du beteiligst war).
Also, was ist dein Interesse, dich hier einzubringen? Was für eine Meinung hast du dazu und auf welcher Grundlagen stützt du diese?

Oh je, wir wechseln also auf die Meta-Ebene? Na gut. Wo waren denn die "begründeten und fundierten" Argumente für deine Forderung nach einem Stopp von Fremdsprachen in der Primarschule?

Ach wie überraschend, gleich wieder eine Gegenfrage...

Hab eigentlich keine Lust auf Meta-Ebene und schon gar nicht auf argumenta ad hominem.



 

Frühenglisch – ein schulischer Leerlauf

Seit gut zwei Jahren erleben wir eine erbitterte Debatte über den Fremdsprachenunterricht in der Primarschule. Der Zusammenhalt der Schweiz scheint auf dem Spiel zu stehen.
@Pädagogik Stammtisch


 
Tragödie von Flaach ZH: Vater nimmt KESB in Schutz –

Tragödie von Flaach ZH: Vater nimmt KESB in Schutz

Tragödie von Flaach ZH: Vater nimmt KESB in Schutz


 
Warum die Kesb Schwierigkeiten bei der Personalsuche hat.

Die Dauerkritik bringt die Kesb in Personalnot

Viele Mitarbeiter haben in den letzten Monaten gekündigt, die Suche nach neuen ist schwierig.


 
Schade! Zumikon gibt das Modell des altersdurchmischten Lernens nach Querelen mit Teilen der Elternschaft auf.

Streit um altersdurchmischtes Lernen: Die Schule Zumikon kehrt zu Jahrgangsklassen zurück

Die Schulpflege Zumikon gibt das Modell des altersdurchmischten Lernens nächstes Jahr auf.