Skip to main content

Search

Items tagged with: 2019-05-07


 

News | Tagesschau: Verkehrsminister Scheuer - Doch keine E-Tretroller auf Gehwegen


Kaum wurden E-Tretroller im Verkehr vom Kabinett genehmigt, gibt es Änderungen an der Umsetzung. Für die elektrisch betriebenen Roller sollen Gehwege nun doch tabu sein. Verkehrsminister Scheuer geht damit auf Warnungen ein.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will das Fahren von Elektro-Tretrollern auf Gehwegen entgegen der bisherigen Planung nicht erlauben. Er sagte, er sei bereit, auf die Länder, die Bedenken hätten, zuzugehen und das Fahren auf Gehwegen mit Schrittgeschwindigkeit aus der geplanten Verordnung herauszustreichen: "Mir geht es darum, neue Formen der Fortbewegung so zu ermöglichen, dass sie niemanden gefährden."

Passend dazu: E-Tretroller - Attraktiv nur mit ausreichend Platz

... show more


 

News | Tagesschau: Bericht der UN Sand wird knapp - und das hat Folgen


Der weltweite Bauboom hat die Nachfrage nach Sand und Kies in den vergangenen zwei Jahrzehnten verdreifacht. Der Umweltschaden, der dadurch entsteht, ist laut Vereinten Nationen groß.

Vierzig bis fünfzig Milliarden Tonnen Sand und Kies werden jedes Jahr weltweit abgebaut und verbaut. Damit ist dieser Rohstoff - gemessen am Volumen - nach Wasser die zweitgrößte geförderte und gehandelte Ressource überhaupt. Darauf verweist das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) in einem jetzt in Genf vorgestellten Bericht...

Meine Meinung: Leider war das schon seit Jahren abzusehen. Auch hier zeigt der Kapitalismus wieder einmal seine bösartige Fratze. 🙁

Tags: #de #... show more


 

Frage | Was haltet Ihr von Konzept des Podbikes?


Vor einiger Zeit bin ich bei Nachforschungen auf das Podbike () gestoßen. Dieses stammt aus Norwegen und will die Vorteile von Radfahren und Auto zusammen bringen. Weitere Infos findet man z. B. hier.

Was haltet Ihr von dem Ansatz?

Tags: #de #frage #podbike #fahrrad #auto #meinung #ravenbird #2019-05-07


 

News | Telepolis: Japan nimmt kommerziellen Walfang wieder auf


Jetzt startete die letzte "wissenschaftliche" Waljagd, Japans Austritt aus dem internationalen Moratorium wird nicht nur verurteilt

Japan hat im Dezember letzten Jahres beschlossen, sich aus der International Whaling Commission (IWC) zurückzuziehen und wieder mit dem kommerziellen, unbeschränkten Walfang zu beginnen. Bislang hatte man die Lücke nach dem Beginn des Moratoriums 1982 genutzt, um Wale für "wissenschaftliche Zwecke" zu jagen. Das hat Japan auch unter dem Grund gemacht, "wissenschaftlich" die Bestände zu überprüfen, um die kommerzielle Jagd wieder aufnehmen zu können. Betrieben wurde die Jagd vom Institute of Cetacean Research...

Meine Meinung: Was soll ich da sagen? Da bekommt man das Kotzen und kann nur den Kopf über so viel Idiotie schütteln. Ein wirklich schwarzer... show more


 

News | Telepolis: Ungarn: Führt Nationalismus in die wirtschaftliche Krise?


Aufgrund der strikten Antimigrationspolitik fehlen dem vergreisenden Auswanderungsland zunehmend Arbeitskräfte

Von den Rechten wird Ungarn u.a. gefeiert, weil das Land unter Regierungschef Viktor Orban Vorreiter der radikalen Grenzschließung in der Zeit war, als sich viele Flüchtlinge über den Landkorridor nach Europa aufmachten, und weil Orban zum Anführer der Visegrad-Länder wurde, die gegen die Verteilung von Flüchtlingen und für Nullimmigration waren...

Meine Meinung: Nationalismus, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit führen in meinen Augen immer in eine Sackgasse. Ungarn ist da wie es scheint ein sehr schönes Beispiel für. Einmal davon ab müssen die verschiedenen Regionen/Länder allerdings das Problem der Vergreisung bzw.... show more


 

Interview | Telepolis: "Es zählt nur das, was ökologisch notwendig ist, um diese Krise abzuwenden"


Ein Telepolis-Gespräch mit AktivistInnen der jungen radikalen Klimaschutzbewegung Extinction Rebellion

Mit spektakulären direkten Aktionen kämpfen Mitglieder der neu gegründeten Klimaschutzbewegung Extinction Rebellion für einen raschen, radikalen Wandel der globalen Klimapolitik. Die Menschheit stehen vor einer beispiellosen globalen Klimakatastrophe, während die Politik versage, obwohl die Lösungen "auf dem Tisch" lägen, hieß es in Aufrufen der Gruppe: Es gehe um das "Überleben der Menschheit". Telepolis sprach mit dem Aktivisten Karim Abu-Omar über die Praxis und Perspektiven radikaler Klimaschutzbewegungen. Abu-Omar ist Mitglied des Presseteams von Extinction Rebellion...

Meine Meinung: Ich stim... show more


 

News | **Telepolis: Haben Menschen von Natur aus ein Gefühl für Fairness?


Allen Unkenrufen zum Trotz ist der Mensch kein Homo oeconomicus, sondern mit einem faszinierenden Gerechtigkeitsgefühl gesegnet

Lange Zeit ging man davon aus, dass Kinder erst im Alter von sechs oder sieben Jahren infolge der Erziehung ein Gefühl für Gerechtigkeit entwickeln. Tatsächlich zeigen aber eine Reihe neuerer Experimente, dass klare Anzeichen von fairem Verhalten deutlich früher auftreten. Schon im Windelalter zeigen Kleinkinder ein Empfinden für Gerechtigkeit, wenn 6 bis 10 Monate alte Kinder in einem Experiment Puppen zum Spielen bevorzugen, die einer anderen Puppe geholfen hatten. Den Unterschied zwischen einer fairen und einer unfairen Verteilung erkennen Kleinkinder schon im Alter von 15 Monaten, wie Studien zeigen...

Meine Meinung: Immer wieder ein sehr... show more


 

Inkusion | RNZ: Heidelberg - Deshalb demonstrierten Hunderte für mehr Inklusion


Jede Barriere ist eine zu viel - "Es sind oft kleine Dinge des Alltags, aber sie kosten unendlich viel Kraft"

Die Gesellschaft lässt sie nicht gerecht teilhaben. Denn Menschen mit Behinderungen stoßen nicht nur auf bauliche Barrieren in Schulen, Universitäten oder in Restaurants, sie stoßen auch auf Barrieren im Kopf ihrer Mitmenschen. Häufig stellen Unverständnis und Vorurteile auch bei Arbeitgebern ein großes Hindernis dar. Rund hundert Menschen mit und ohne Behinderung demonstrierten deshalb am Sonntag in Heidelberg für mehr Inklusion im Alltag...

Meine Meinung: Leider ist Inklusion bzw. das Fehlen derselben immer noch ein Thema in unserer Gesellschaft. Das es dabei nicht nur an großen sondern an vielen kleinen Din... show more


 

Prostitution | RNZ: Beratungsstelle "Anna" - Unter diesen schlimmen Umständen arbeiten Prostituierte in Heidelberg


Mirjam Kern und Nora Bretschi helfen Frauen in der Prostitution - Es gibt 14 bordellähnliche Betriebe in der Stadt

Man sieht sie normalerweise nicht in Heidelberg, aber man weiß, dass es sie gibt: Frauen in der Prostitution. Ihre Zahl wird auf rund 300 geschätzt - so viele haben sich beim Ordnungsamt angemeldet und eine Arbeitserlaubnis eingeholt. Es könnten aber auch viel mehr sein...

Meine Meinung: Ja auch in Heidelberg gibt es diese Zustände. Manche sagen das Prostitution verhindern würde das es viel mehr Vergewaltigungen gäbe. Aber letztendlich ist sie nur Ausdruck unserer verstockten und kranken immer noch sehr patriarchalen Gesellschaft. Und für die Frauen... show more


 

Meinung | Diaspora: Wenn die Federation Dich narrt


Eben hatte ich wieder so ein kurzes Erlebnis das mich am Konzept der Federation (nicht der Dezentralität an sich) zweifeln lässt. Wir hatten ein paar Kommentare zu einem Islieb-Beitrag:

Bild/Foto

Dabei nahm @[D*] Frank Dapor #podmin Bezug auf den Beitrag eines 'Frank Lehman' der sich hinterher als @Maurice LéDuck herausstellte. Problem dabei war nur das mir der 'Eggsperde' einmal als 'Maurice LéDuck' und einmal als 'Frank Lehmann' angezeigt wurde. Aufgeklärt hat sich das erst als ich mit dem Zeiger über den entsprechenden Userlink gefahren bin und die Nähere Informationen bekam.







Sorry wenn ich das schreib, dass ist in meinen Augen einfach nur verwirrend. Und wenn mir als jemand der schon seit Jahren auf Diaspora herumfährt so geht, frage ich mich wie es für Neulinge ist.

Tags: #de #meinung #diaspora #federation #namen #ravenbird #2019-05-07


 

Meinung | Diaspora: Wenn die Federation Dich narrt


Eben hatte ich wieder so ein kurzes Erlebnis das mich am Konzept der Federation (nicht der Dezentralität an sich) zweifeln lässt. Wir hatten ein paar Kommentare zu einem Islieb-Beitrag:

Bild/Foto

Dabei nahm @[D*] Frank Dapor #podmin Bezug auf den Beitrag eines 'Frank Lehman' der sich hinterher als @Maurice LéDuck herausstellte. Problem dabei war nur das mir der 'Eggsperde' einmal als 'Maurice LéDuck' und einmal als 'Frank Lehmann' angezeigt wurde. Aufgeklärt hat sich das erst als ich mit dem Zeiger über den entsprechenden Userlink gefahren bin und die Nähere Informationen bekam.







Sorry wenn ich das schreib, dass ist in meinen Augen einfach nur verwirrend. Und wenn mir als jemand der schon seit Jahren auf Diaspora herumfährt so geht, frage ich mich wie es für Neulinge ist.

Tags: #de #meinung #diaspora #federation #namen #ravenbird #2019-05-07

This website uses cookies to recognize revisiting and logged in users. You accept the usage of these cookies by continue browsing this website.